Ick koof Lehmann
Oktober 5, 2008

test

STUTTGARTISIERUNG

Pankow auf dem Weg
August 18, 2008

…viele der ehemaligen Einwohner,  zogen nach Mitte und Friedrichshain und gerade ein beträchtlicher Teil der Hochqualifizierten und Besserverdienenden schon vor 1989 dort lebenden kehrte ganz im Gegensatz zum „back to the City Trend“ Westdeutschlands und Schwabistans der Stadt ganz den Rücken oder zog in ruhigere Bezirke wie unter anderem das schöne Pankow. Leider ist der Schwabe ideenlos und eher ein Trendlemming,so daß leider auch dort schon das Gebabbel immer Öfter zu vernehmen ist was jedoch nicht unbemerkt geblieben ist.

Tag der Befreiung für die SBZ
Juli 17, 2008


JAAAAAAA, morgen ist FREItag und diesmal ein ganz besonderer FREItag, denn es ist Schwabenabreise. Gut, man kennt das ja, eigentlich ist ja schon Mittwoch keiner mehr da, denn der so arbeitswillig Auslandsstudent muss Dienstag schon ab nach „daheim“ (wie lächerlich klingt dieses Schnöselwort eigentlich ?!) und wenn man sowieso nur DiMiDo macht lohnt es sich nicht mehr für den letzen Rest vom Schützenfest nochmal in die Uni zu kommen. Deshalb dürfen da auch keine Referate seien oder so, ein Umstand der auch an Feiertagen die auf einen Donnerstag für den Freitag gilt, da „desch wär ja g’mein hano da bin isch groad ma daheim und kansch net genischße“…. Der Brüller in dieser Hinsicht war übrigens mal ein Kommilitone ..nee sorry ein Student aus BaWü der erst in der zweiten Januarwoche auftauchte und dann ganz eintgeistert frug „ Wie wosch zweite Sitschung schon – aber letzschte Woche war doch Heilige Drei Könige oda isch desch koin Feiatag hier ?“
Nee Batzi ist nicht…aber hätte man auch nicht mal nachschlagen können.
Nun denn er kommt der Tag der Befreiung,der sich meistens schon durch kleinere Seminarteilnehmerzahlen ankündigt und auch durch eine plötzliche Invasion von Schiebekoffern die überall im Unigelände rumgeschoben werden weil man ja gleich los muss zum Flughafen oder zum Bahnhof, gell… und deshalb fragt man ja auch jeden:
„Wenn geht denn dein Zug ?“
„ Hää wat fürn Zug? Meinste den Orientexpress oda wat na alle 3 Minuten ab Friedrichstraße“
„ Kommscht Du etwa ausch Berlin, färscht net heim ?“

NEIN ich fahre nicht heim, denn ich würde höchstens NACH HAUSE fahren , so lange in Berlin und sprachlich immer noch nicht integriert.

Aber diesmal, heute an dieser Stelle mein Batzifriedensangebot von

AirBerlin,

TuiFly

und

Deutscher Bahn ,

damit ihr zum Tag der Befreiung auch fix heim kommt ins Land der Maultaschen.

Hallo RBB !
Juni 6, 2008

Kurz bevor der RBB zumacht, kam gestern erneute ein höchst interessanter Beitrag zur Stuttgartisierung beziehungsweise Gentrifizierung im Yuppiebezirk Nummer 1 Prenzlauer Berg. Leider bin ich zu döselig Euch den Polyluxplacer direkt reinzubauen, aber hier schon einmal der link:

polylog fuck yuppies @ www.polylog.tv/videothek
Obwohl ich ja nicht direkt in Verbindung zu diesen häufig eher alternativen Leuten von „Fuck Yuppies“ stehe, war ich doch sehr erfreut,daß die ARD mal kritischen Stimmen bezüglich der Arm und Hip Lüge Berlins zu Worte kommen ließ. Ganz besonders gut fand ich die Szene wo soe iene kleine Szene-Zonenbraut treudoof erklärt. sie weiß ja garnicht wie sie nun irgendwie schuld sein kann daß die Mieten steigen würden. Hmmm, überlegen ist halt nicht jedermanns Sache und vor allem nicht wenn man schön am Mauerpark in der Sonen sitzt und Leuten erzählt man fühle sich in „seinem Kiez“ ja schon richtig wohl.